Videobibliothek in Windows 7 Media Center

My Movies Sie ist ein absolutes Muss für jeden Media-PC; eine gut aussehende Videobibliothek. Und, natürlich sollte sie Cover-Anzeige unterstützen und den Film direkt auf „Knopfdruck“ starten. Aber ist das dann schon alles, was eine Videobibliothek so mitbringen sollte??

Was ist mit zusätzlichen Informationen zum Film, wie Schauspieler, Inhaltsbeschreibung…? Oder, was ist mit der heimischen DVD oder Blue-Ray Sammlung. Sollten die nicht auch in der Bibliothek integriert sein? Was ist mit Sortier-und Suchmöglichkeiten, z.B. alle Filme mit einem Schauspieler?

Also, wenn Ihr mich fragt, sag ich nur: JA, genau das und am besten alles? Eine Videobibliothek sollte alles können, was das Herz eines  Heimkino-Freaks begehrt Smile

Also, was bringt denn Windows 7 mit dem Media-Center da so mit?

Frisch installiert bekommt man mit dem MediaCenter 7,  zwei Menüpunkte die eigentlich eine Videobibliothek darstellen sollen.

Da ist einmal der Menüpunkt Videobibliothek unter Bilder+Videos. Wenn man den aufmacht werden alle videobibliothek1 Videos angezeigt, die man in den vorher hoffentlich definierten, Bibliotheksordner so gespeichert hat. Das können lokale Verzeichnisse sein, aber auch USB-Laufwerke oder Netzlaufwerke. Von den Videos wird eine erzeugte Miniaturansicht (Thumbnail) angezeigt. Sortieren kann man nach Name oder Datum.
Ist soweit ganz ok und erfüllt auch seinen Zweck, aber ist halt nicht die ultimative Video-Bibliothek.

Filmbibliothek1 Dann gibt es noch den Menüpunkt Filmbibliothek. Dort werden alle Filme angezeigt, die im Bibliotheksordner für Filme liegen.

Die Filmbibliothek bietet schon einiges mehr, z.B. werden auch DVD-Images auf der Festplatte unterstützt. Auch werden einige wenige Zusatzinformationen, sofern manuell vorher gepflegt, angezeigt.

Auch wenn beide Formen zweckmäßig  sind und irgendwie funktionieren, habe ich mich für ein Zusatztool (Plug-In) entschieden. Nämlich für das Media-Center Plug-In My Movies, welches im Moment in der Version 3 erhältlich ist.

Mit My  Movies integriert sich vollständig in das Windows 7 Media Center. My  Movies katalogisiert Videodaten in allen Ordnern, die man in der My Movies Konfiguration definiert hat.

Für das Katalogisieren bietet My Movies ein separates im Download enthaltenes Tool an, das My Movies cm1 Collection Management Tool .

Mit dem Collection Management Tool pflegt man sozusagen die gesamte Videosammlung. Man kann dort für die Filme zusätzliche Informationen automatisch aus dem Internet holen und zu dem Film ablegen. Dieses Informationen reichen von den Coverbildern, zusätzlichen Film-Informationen, Schauspielern, Fotos von Schauspielern und und und. Die Menge der Informationen ist einfach berauschend.

Aus My Movies kann man die Video-Wiedergabe direkt starten. Abgespielt wird alles was was Windows 7 abspielen kann, also sämtliche bekanntenn Videoformate, inklusive Blue-Ray-Disks oder mkv Video-Container.

In Media Center kann man dann wunderbar durch die eigene Videothek mit der Fernbedienung browsen,

sich Filme aussuchen,  Trailer anspielen und natürlich u.a. auch die Filme ansehen Smile

Und das natürlich alles nur mit einer Fernbedienung.

mm1    mm45
mm7   mm5
 mm4    mm6

Mit dem Tool  MediaCenter Studio kann man auch die Menüpunkte so anpassen, dass My Movies die Filmbibliothek in Media Center vollständig ersetzt.

My Movies kann frei genutzt werden. Das einzige was man machen muss, damit es funktioniert, ist eine Registrierung auf der My Movies Webseite, da die Meta-Informationen zu den jeweiligen Filmen immer aus dem Netz gezogen werden.

Die Funktionalitäten in der freien Version von My Movies sind ganz leicht eingeschränkt, was man aber im normalen Betrieb eigentlich nicht merkt. Es gibt in My Movies ein paar “Premium-Funktionen” wie z.B. die Anzeige ähnlicher Filme, oder bestimmte andere Ansichtsarten. Wenn man wirklich das gesamte Paket nutzen will, kann man es kaufen oder erarbeiten. Ja, ehrlich, erarbeitenSmile.

My Movies ist eine Community und wenn man dort mitmacht, also z.B: im Forum aktiv ist, oder selbst Meta-Daten eingibt und auf den My Movies Server hoch lädt, bekommt man dafür Punkte. Hat man genug Punkte, kann man sich bestimmte Funktionalität dafür freischalten lassen. Für die “Faulen” unter uns Smile, kann man diese Funktionalität auch kaufen. Aber wie schon gesagt, probiert erst mal aus, ob nicht die normale Version von My Movies nicht schon Eure Anforderungen vollständig erfüllt.

Viel Spass mit Eurer Videobibliothek!

Dieser Beitrag wurde getaggt mit 7MediaCenter, Heimkino, MediaPC. \ \ Speichere den Link als Favoriten permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Klicke um ein Smiley einzufügen

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurseBeerDrinkLiquorCoffeeCakePizzaWatermelonBowlPlateCanFemaleMaleHeartBroken HeartRoseDead RosePeaceYin YangUS FlagMoonStarSunCloudyRainThunderUmbrellaRainbowMusic NoteAirplaneCarIslandAnnouncebrbMailCellPhoneCameraFilmTVClockLampSearchCoinsComputerConsolePresentSoccerCloverPumpkinBombHammerKnifeHandcuffsPillPoopCigarette